Thailand: Heilige Pimmel und James Bond

Was haben James Bond und heilige Pimmel gemeinsam? Und was hat das Ganze mit Thailand zu tun? Hä? Na? Beides findet man auf der Halbinsel Krabi, und noch genauer, am weltberühmten Raleigh Beach. Dort stehen zum Einen diese berühmten Felsen, um die herum James Bond seinerzeit mit dem Speedboot den Bösewicht jagte und es gibt dort einen beachtlichen Pimmelkult. Und der hat, im Gegensatz zu Phuket, gar nichts mit Puff zu tun, nein, vielmehr mit einem richtigen, religiösen Kult. Aber dazu später. Und natürlich ist Raleigh Beach der Strand. Ich meine der Strand! Und zwar der, an dem Leo di Caprio, als er noch jung, schlank und schön war, das Abenteuer seines Lebens erlebte.

Aus den Reiseunterlagen wussten wir, dass es dort keine Anlegestelle gibt und dass man samt Gepäck aus dem Boot einfach ins Wasser steigt und dann an den Strand watet. Mein Mann glaubte es mir nicht und machte dann große Augen. Ein Spaß ist das, muss man mal gemacht haben. Hat ganz schön was von Abenteuer!

 

Ralehreise1

 

 

Ralehreise2

 

 

Ralehreise3

 

 

Raleigh Beach ist leider auch sehr, sehr überfüllt, aber insgesamt ein cooler Ort, ein Paradies für junge Rucksackreisende und Individualreisende und ein Eldorado für Felskletterer. Sehr lustig, wie die überall in den Felswänden hängen.

 

Ralehklettern

 

 

Tagsüber kann man bis 12 Uhr wunderbar ruhig am Traumstrand liegen und abends in einer entspannten Strandbar Cocktails schlürfen. Wieso nur bis 12 Uhr? Weil dann von Phuket die Speedboote kommen und unter großem Getöse tonnenweise Russen und Japaner entladen, die dann bis 16 Uhr über dein Badetuch latschen.

 

Raleh5

 

 

Raleh6

 

 

Raleh8

 

 

Es gibt dort unglaubliche Felsformationen, ich habe so etwas noch nirgendwo gesehen. Absolut beeindruckend.

 

Raleh4

 

 

Und nun zu dem Pimmelkult, auf den ihr sicher schon die ganze Zeit wartet. Ich will das jetzt nicht ausufernd erklären. Aber es gibt in verschiedenen Religionen einen ausgeprägten Kult um männliche und weibliche Gottheiten, symbolisiert durch deren Geschlechtsteile. Im asiatischen Raum nennt man den Kult um das männliche Dingsbums unter anderem auch lingam. Wenn man auf dem Weg zum Strand unten abgebildete Schleifchen um Steine sieht, ist man zunächst irritiert und ahnungslos.

Ralehschrein2

 

 

Ralehschrein3

 

 

Und dann geht man weiter und plötzlich steht man vor einem Schrein, der so aussieht:

 

Ralehschrein1

 

 

Sehr spaßig ist das, wirklich. Für mich, als studierte Religionshistorikerin, war das ein Fest und hier eine Auswahl der Fotos dieses beeindruckenden Zeugnisses menschlichen Glaubens:

 

Ralehschrein4

 

 

Ralehschrein6

 

 

Ralehschrein7

 

 

Was wohl die Nachbarn sagen würden, wenn man so etwas im heimischen Vorgarten hätte?

Kategorien: Reiseabenteuer | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 18 Kommentare

Beitragsnavigation

18 Gedanken zu „Thailand: Heilige Pimmel und James Bond

  1. Der durchschnittliche Deutsche würde sich sicher durch solche Skulpturen ordentlich „belästigt“ fühlen und ohne jegliche Kenntnis von HIntergründen, so was tooootal ablehnen.
    Nachdem mein Foto in der Aktion der Deutschen Krebshilfe schon als „nackter weiblicher Oberkörper“ bezeichnet wurde und sich angeblich darüber beschwert wurde, wundert mich in dieser Richtung gar nix mehr *kopfschüttel*

    Wieder sehr schöne und eindrucksvoll Bilder

    lieben gruss
    sue

    • Da hast du Recht, manchmal kann man nur den Kopf schütteln. Hm, vielleicht sollte ich doch mal einen Pimmelschrein im Vorgarten aufstellen?

  2. ich finde diesen artikel voll genital! 😀

  3. Da kannst du mal sehen, was alles angebetet wird.

    „Ich huldige dich du großer *piiiiiiiiiiiiiiep*“ Mmmh, hat was 😉

    Wie immer sind deine Berichte klasse, liebe Frau Reise-Katerwolf!

    Kommt gut und gesund ins neue Jahr, du Liebe ♥

    • Ja, hat was 😉

      Hey, das wünsche ich dir auch, dass du gut „drüben“ ankommst und nächstes Jahr einfach alles klasse wird 😆

  4. Achtung Pimmelalarm…

  5. Hätte man so ein Pim.melparadies im Vorgarten, würden sich wohl in der Tat sehr Viele die Mäuler zerreissen. Vorne ‚rum. Und hintenrum würde sich so mancher daran aufg.eilen… :mrgreen:
    Ich finde die unverklemmte Einstellung mancher Völker, dass dies völlig normale Körperteile sind, die nun mal zur Lustschaffung und Fortpflanzung da sind, weitaus aufrichtiger und auch besser als so manche westliche Verklemmtheit…

    • Hm, wir ziehen im April ja rum, vielleicht eine gute Gelegenheit, um gleich einen neuen Akzent in der Nachbarschaft zu setzen :mrgreen:

  6. Toller Bericht und super Bilder.
    Und Sachen gibt es… 🙂

  7. Würde man bei uns sowas aufstellen, wären die Leute nicht nur entrüstet. Ich kann mir vorstellen, dann vielleicht sogar mit dem Gesetz Probleme zu kriegen.
    Aber ander Länder, andere Sitten. Ist schon in Ordnung so.
    lg Gabi

    • Da könntest du Recht haben, dass man eine Anzeige kassieren würde. Und wenn man den Gesetzeshütern dann versuchen würde zu erklären, was das ist, käme vermutlich noch einer mit der Zwangsjacke hinterher :mrgreen:

    • Liebe Gabi, vielen, lieben Dank für deine vielen, lieben Kommentare auf meine letzten Posts ♥

      • Bitte sehr. Gern geschehen. Ich lese Deine Geschichten ja sehr gerne. Ich denke, schön langsam kennst Du mich wohl ein bisschen. Ich komme halt nicht immer so regelmäßig dazu bei allen mitzulesen. Dafür lese ich dann oft „hinten nach“. 🙂
        lg Gabi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: